5 C
Vienna, AT
Montag, November 20, 2017

Peru

Während unserer Reise haben wir kein vergleichbar diverses, spannendes und interessantes Land gesehen. Das Land bietet unglaublich viel, sodass man Ewigkeiten dort verbringen könnte.

Im Norden kann man aufregende Wüstentouren machen und sich danach in gute Surfbreaks stürzen. Die etwas felsige Küste verleiht dem ganzen dann noch etwas mythisches. Lima, ein moderner Meltingpot in mitten dieses traditionellen Landes, überrascht durch seine Modernität und Vielfalt.

Wenn man sich dann weitern in den Süden durchkämpft, was mit den lokalen Bussen sehr gut klappt und auch günstig ist, sollte man noch einen Stop bei den Islas Ballestas machen, um die Seelöwen und Pinguine zu besuchen. Ab dann wird das Land immer felsiger, steiler und vor allem grüner. Die Wüste hinter sich gelassen, erlebt man die atemberaubendsten Busfahrten mitten durch die Anden. Tausende Meter hohe Berge mit schneebedeckten Gipfeln türmen sich und hin und wieder kann man auch freilebende Alpaka erspähen.

Der Höhepunkt Perus ist auf jeden Fall der Machu Picchu. Ein Weltwunder, das eigentlich jeder, der die Möglichkeit hat, einmal besuchen sollte.

Hier gibts Infos zu unseren Stopps:

Peru Placeholder
Peru