Das nette Hostel liegt direkt an einem wunderschönen Strand in Panama, der noch dazu recht gute Wellen hat. Unserer Meinung nach ist dieser Strand auch perfekt um Surfen zu lernen. Je nach Swell kann man sich aber auch als erfahrenerer Surfer in die Wellen schmeißen.

Der Ruf dieses Hostel eilt ihm voran – während unserer Reise von Mexico bis Panama haben wir einige Reisende kennengelernt, die uns dieses Hostel empfohlen haben.
Wir machten uns also auf den Weg zum Playa Venao. Auch wenn die Anreise eher anstrengend ist und mit einigen Buswechsel verbunden ist, lohnt sie sich allemal.

Venao Cove liegt am Ende der Bucht etwas versteckt. Zweigt man von der Hauptstraße in Richtung Hostel ab, sieht man schon die bunt bemalten Häuser hervor blitzen. Hat man die Rezeption erreicht, wird man sofort freundlichst von Rachel (Hotelmanager) oder einem der Volunteers empfangen. Meist sind Zimmer im Dorm frei, die Doppelzimmer sollte man unbedingt immer im Vorhinein reservieren.

Der Dorm ist geräumig, luftig und sauber – die Matratzen angenehm. Auch die Küche und der Gemeinschaftsbereich sind sehr einladend und immer sauber. Jeder Gast bekommt zwei Plastikboxen für Lebensmittel zur Verfügung gestellt. Eine für den Kühlschrank und eine für den Abstellbereich heraußen.

 IMG_6976

ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Lage
Sauberkeit
Wohlfühlfaktor
Preis
Freundlichkeit
TEILEN
Vorheriger ArtikelEl Salvador: La Tortuga Verde
Nächster ArtikelPalomino: Finca Escondida

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT