22.4 C
Vienna, AT
Freitag, Juli 28, 2017

Monterrico

Wer auf der Suche nach einem ruhigen Ort zum Spanisch lernen ist, sollte nach Monterrico kommen und die ortseigene Sprachschule besuchen. Wir wurden leider etwas zu euphorisch von der vielversprechenden Website in diesen Ort gelockt. Was rückblickend betrachtet Vor- und Nachteile hatte. Die Sprachschule gibt an, dass Monterrico der perfekte Ort in Guatemala ist, um die Sprache und Surfen zu...

Antigua

Das unglaubliche Ambiente und die angenehmen Temperaturen zeichnen Antigua aus und machen es zu einer Stadt, die man nur ungern wieder verlässt. Die Stadt ist Weltkulturerbe und hat somit an jeder Ecke wundervolle Kolonialbauten/Häuser. Zum Stadtbild gehören ebenso die 3 Vulkane die rund die Stadt ragen. Von Antigua aus sind die Touristenpfade optimal ausgebaut. Man kann von Mexico bis Costa...
Von El Remate sind wir weiter mit einem Microbus nach Santa Elena. Diese Microbusse sind eigentlich ähnlich wie die Collectivos in Mexico. Es sind kleine Busse für etwa 15 Personen. Diese fahren regelmäßig gewisse Strecken ab und halten, wenn man sie mit Handzeichen anhält. Der Fahrplan wird relativ verlässlich eingehalten und zudem sind sie extrem günstig. Die 1-stündige Fahrt...

Tikal

Tikal gehört zu den bedeutendsten Maya Stätten der Welt. Das Areal ersteckt sich über mehrere Kilometer mitten im Dschungel. Es ist auf jeden Fall ratsam, möglichst früh am Gelände zu sein, um vor dem großen Ansturm der Touristen (etwa ab Mittag) den Tour abgeschlossen zu haben. Wir sind mit einem Shuttle Bus um ca. 6:00 von El Remate abgefahren (50Q/Person)...

El Remate

Ein kleines verträumtes Fischerdörfchen, mit sehr sehr netten hilfsbereiten Einwohnern. Gleich bei unserer Ankunft half uns eine kleine Familie bei der Suche nach unserer Unterkunft. Die meisten Touristen verschlägt es nach Flores, El Remate hingegen ist ein Geheimtipp. Die Anfahrt nach Tikal ist um 50 Minuten kürzer, dadurch auch billiger. Außerdem besteht keinerlei Gefahr von Überfällen etc. Hier gibt es...
Eine der wohl bekanntesten Städte in Peru ist Cusco, der Ausgangspunkt für unterschiedlichste Touren in Richtung Machu Picchu. Die Stadt liegt auf etwa 3.400m, wodurch die Höhenkrankheit ein Risiko darstellen kann. Wir empfehlen daher, nicht direkt von Gebieten, die auf Meereshöhe liegen, nach Cusco zu fahren. Ideal wäre es eben davor zum Beispiel einige Tage in Arequipa zu verbringen. Obwohl...
Diese südlich gelegene Stadt befindet sich auf etwa 2.300m und gehört seit 2000 zu den UNESCO Weltkulturerben. Im Zentrum kann man einige alte und schöne Kirchen, sowie Museen besichtigen. Doch eigentlich zeichnet die wunderschöne Umgebung diese Stadt aus. Gleich drei Vulkane türmen sich rund um diese Metropole. In der Stadt selbst kann man neben ein paar kulturellen Sights nicht wirklich...

Lunahuana

Wir machten einen Stop in Lunahuana eigentlich nur um die Busreise von Lima nach Pisco etwas aufzuteilen und weil wir auf der Suche nach dem typischen ländlichen Peru waren. Tja, das fanden wir dann eigentlich auch in Lunahuana. Mit dem Bus erreicht man den Ort eigentlich relativ einfach. Man fährt nach Canete, anschließend nach Imerial und von dort aus geht...
Auch wenn die Islas Ballestas oft als die Galapagos Inseln für arme genannt werden, soll dies nicht ihre Schönheit schmälern. Insgesamt zählen 22 Inseln zu dieser Region, wobei man während der 2-stündigen Bootstour 4 Inseln besucht. Da alle Inseln unter Naturschutz stehen, kann man während der Tour leider das Boot nicht verlassen. Der Kapitän ist allerdings sehr bemüht, so nahe...

Lima

Die Hauptstadt Perus hat so einiges zu bieten. Unendlich lange Strände, Wellen, eine wunderschöne Strandpromenade, Shopping Malls an jeder Ecke und supergute Restaurants. Natürlich gibts auch kulturell so einiges zu erleben. Beeindruckend fanden wir die Ausgrabungen mitten in der Stadt. Diese Pyramide wurde erst vor etwa 10 Jahren zufällig entdeckt und wird noch immer bearbeitet und restauriert. Der Eintritt ist günstig...